Dreesch-Schwerin

Sie sind hier:   Startseite 2000-2005 2004 Dezember

Dezember

Verbesserung des Wohnumfeldes in Neu Zippendorf schreitet voran
Neuer Rundkurs für Skater

Mit einem Zuschuss aus Städtebauförderungsmitteln hat die SWG den Innenhof
Pecser Straße erneuert Foto: Stadt

Neu Zippendorf • Nachdem im Oktober letzten Jahres zwei Aufenthaltsbereiche mit Grillplatz im Freizeitpark errichtet wurden, erfolgt gegenwärtig der Wegebau. Es werden alte Wege erneuert und neue angelegt.

Speziell für Inline-Skater entsteht eine abwechselungsreiche Laufstrecke mit einem 520 m langen Rundweg und einer Hindernisbahn. In einem weiteren Bauabschnitt folgen Anfang nächsten Jahres ein Fußball-, ein Streetball- und ein Volleyballplatz. Zudem wird der vorhandene Spielplatz durch ergänzende Angebote qualitativ weiterentwickelt. Die aus Fördermitteln zum Weiterbau Neu Zippendorfs geförderte Maßnahme wird voraussichtlich Mitte des Jahres abgeschlossen.
Weitere geförderte Baumaßnahmen werden in Neu Zippendorf Anfang nächsten Jahres beginne. So erfolgt gegenwärtig die Ausschreibung für den 2. Bauabschnitt des Bereiches zwischen der Post und der Straßenbahn. Die Vergabe wird spätestens im Februar vorgenommen.
Bereits vergeben wurde die Bepflanzung des Mittelstreifens der Hamburger Allee mit Platanen, der Bau einer Abbiegespur aus Richtung Stadt in die Rostocker Straße und die Erneuerung der Beleuchtung der Hamburger Allee. Wenn das Wetter es erlaubt, wird Baubeginn ebenfalls Anfang 2005 sein. Damit wird dann der erste Schritt zur Aufwertung dieser wichtigen Verkehrsachse realisiert.

 

Barrierefreie Fußgängerrampe an Lomonossowstraße
Auch für Radfahrer nutzbar


Mueßer Holz • Die vorhandene Rampe von der Lomonossow- zur Mendelejewstraße ist in einem desolaten Zustand und aufgrund der Stufen nicht barrierefrei. Sie wird in den nächsten Tagen durch einen vollständigen Neubau ersetzt. Dieser ist behindertengerecht und auch für Radfahrer nutzbar.
Die aus Mitteln zum Weiterbau des Mueßer Holz geförderte Maßnahme wird im Januar 2005 fertiggestellt. Auch während der Bauzeit wird ein Durchgang für Fußgänger weitestgehend möglich sein.
Die Erweiterung des Bauspielplatzes Mueßer Holz an der Marie-Curie-Straße hat mit dem Zaunbau begonnen. Diese Maßnahme umfasst die Vergrößerung der Platzfläche von derzeit 5.000 qm auf 13.000 qm, eine Ausweitung des Angebotes um einen Garten und neue Sport- und Spielbereiche. Auch ein Werkstattgebäude und die Erschließung des Geländes mit Wasser, Abwasser etc. ist geplant. Die aus dem Programm „soziale Stadt“ geförderte Maßnahme wurde unter intensiver Beteiligung der den Platz nutzenden Kinder und Jugendlichen geplant. Auch bei der Realisierung werden sie kräftig anpacken, denn der erforderliche Eigenanteil an der Finanzierung wird vollständig durch ihre Mitarbeit am Bau erbracht.
Bild 1: Schlechter Zustand: Die Rampe von der Lomonossow- zur Mendelejewstraße
Bild 2: Auch der Fuß- und Radweg an der Hamburger Allee wird erneuert Fotos: Stadt

 

Frühblüheraktion
Auszeichnung für schöne Vorgärten


Dreesch • In der Aktion „Unser Stadtteil blüht auf“ waren die Bewohner der Stadtteile Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz aufgefordert, Blumenzwiebeln in ihre Vorgärten und Innenhöfe zu pflanzen.

Die zehn schönsten Vorgärten in jedem Stadtteil mit einem Pflanzgutschein im Wert von 60 Euro prämiert werden. Damit kann der Vorgarten weiter verschönert oder auch der Balkonkasten bepflanzt werden. Vielleicht gehört ja auch die Hausgemeinschaft der Galileo-Galilei-Straße 13 und 15 (Foto) zu den Glücklichen. Sie hatten sich zusammen getan und gemeinsam die Zwiebeln in die Vorgärten gepflanzt.

 

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »

StadtteilZeitung

Weiter Informationen können sie in unserer Stadtteilzeitung "Schweriner Turmblick" nachlesen.

www.turmblick-schwerin.de

Stadtteilmanagement

Aktuelle Informationen für die Stadtteile Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz.

www.dreesch-schwerin.de

 

nach oben