Dreesch-Schwerin

Sie sind hier:   Startseite 2021-2029 2022 November

November

Stadtteilmanagement informiert 

Lichterfest

Wir sind immer noch überwältigt! Was für ein Fest! 14 Uhr startete das grandiose Lichterfest geplant vom Trägerverbund III - als Resümee fällt uns nur ein: Am schönsten ist, wenn alle mitmachen und genauso war es! Danke an die Mitglieder des Trägerverbund III sowie dem Patchwork Center, den Jumpers und dem Nachbarschaftstreff ZiMT 

-> Ihr seid großartig 

Der anschließende Laternenumzug mit ca. 750 Teilnehmer:innen konnte sich sehen lassen es wurde gesungen, geklönt und am Keplerplatz konnten alle bei einem leckeren Würstchen den Tag ausklinken lassen. Vielen Dank an den Bienenverein New Social Way e. V. für die Grillaktion 

Ein ganz besonderer Dank geht an unsere Ordner-Crew! Ohne die Gruppe wäre der Laternenumzug nicht möglich gewesen 

Sara und Anne vom Stadtteilmanagement

Lichterfest 2022

Lichtfest auf dem Berliner Platz und Lampionumzug zum Kepler-Platz

 

Baustelle neues Arbeitsamtgebäude im Mueßer Holz

Arbeitsamt-2022

Neubau Arbeitsamtgebäude im Mueßer Holz

 

Orthodoxe Kirche

Mächtig was los heute bei der orthodoxen Kirche im Mueßer Holz. Die Liturgie hat etwas Erhabenes.

 

 

Bilder: Henning Förster

 

Verein "Hand in Hand" informiert

Herbst- die bunte Jahreszeit

Zu einer bunten Jahreszeit gehört ein tolles Fest. Dieses feierten am 18.10.22 die Bewohner im Nachbarschaftstreff Wuppertaler Str. 53.

Für eine ausgelassen fröhliche Stimmung sorgte der Entertainer und Schlagersänger DANNY BULLER.

Um das leibliche Wohl kümmerten sich die Mitarbeiterinnen des Vereins HiH, sowie Ihre fleißigen Helferinnen. Vielen lieben Dank!!! Es gab Bratwurst, Weißwurst, Schmalzstullen, Punsch, Kaffee und Kuchen.

Es wurde ein bunter Nachmittag, passend zur Jahreszeit.

   

 

 

Nachbarschaftsverein „Together MH“ setzt ökologisches Energiekonzept um 

Schweriner Verein macht sich mit Solardach und neuartigen Heizpaneelen unabhängig von Fernwärme

Im Treff „Halle am Familienpark“ in Schwerin Mueß kommt der Vorstand des Nachbarschaftsvereins „Together MH“ zusammen. „Die neue Heizung hat ihren Test bestanden. AMBIENA läuft wie gewünscht“, empfängt Florian Stolz als Vereinschef seine Mitstreiter. „Die programmierte Raumtemperatur haben wir jetzt im großen Saal für 120 Personen erreicht und dabei auch nur einen kleinen Teil der 32 Heizpaneelen aktiviert“, sagt der 29-Jährige, der in einer Agrargesellschaft arbeitet. Seine Hand streicht über eine Heizplatte an der Wand, die leicht erwärmt ist. „Fernwärme wird künftig nicht mehr benötigt“, ist Erich Fink (80), Kassenwart des Vereins und ehemaliger Mathematiklehrer, begeistert. Auch Elektriker Bert Beckmann (64) blickt zufrieden. Als Vorruheständler hat er wie die anderen Vorstandsmitglieder viele Stunden für das neuartige Heizungsprojekt investiert. „Erst war ich skeptisch, weil AMBIENA eine elektrische Heizung ist. Aber sie verbraucht so geringe Mengen an Strom, dass es fast unmöglich erscheint“, sagt Beckmann. Mit der künftigen Solaranlage auf dem Dach des Vereinshauses und entsprechenden Speichern werde sich das Projekt sehr gut rechnen, ist er überzeugt. „Den Strom der Stadtwerke benötigen wir dann auch nur noch im Notfall“, erklärt Erich Fink.

Seit gut einem Jahr befasst sich der Nachbarschaftsverein „Together MH“ mit einem neuen Energiekonzept. „Es musste eine Lösung gefunden werden, denn die verteuerte Fernwärme konnten wir uns als Eigentümer des Hauses trotz Entgegenkommen der Stadtwerke Schwerin nicht mehr leisten“, erzählt Fink. Im Jahr 2016 hatte der gemeinnützige Verein das Haus erworben und seitdem zahlreichen anderen Initiativen und Vereinen eine Heimstatt geboten. In der zweijährigen Pandemiezeit war es ruhiger im Haus mit dem markanten Wellendach geworden. „Wir haben die Zeit genutzt, um umfangreich zu renovieren“, erklärt Florian Stolz. In Eigenregie haben die Mitglieder einen neuen Fußboden verlegt, einen barrierefreien Sanitärtrakt und eine moderne Küchenzeile geschaffen. Und sie haben an dem ökologischen Energiekonzept gebastelt.

„Vieles haben wir uns angeschaut und wieder verworfen. Denn es sollte ökologisch und zugleich bezahlbar sein“, betont Erich Fink. Schließlich sei der Verein auf die Firma Smartgrey Technologies GmbH aufmerksam geworden, die in Schwerin seit Ende 2021 die zum Patent angemeldeten Heizpaneelen AMBIENA produziert. „Die Geschäftsführer haben sich sehr viel Zeit für uns genommen und gemeinsam mit uns ein Konzept entworfen, das all unseren Wünschen entsprach“, erzählt der 80-Jährige.

„Unsere Argumente und Referenzobjekte überzeugten den Verein“, sagt Dr. Andreas Müller, einer der Geschäftsführer der Smartgrey Technologies GmbH. Er fügt hinzu: „Der Verein profitiert nicht nur von der günstigen Niederspannungs-Technologie, die per App auf dem Smartphone steuerbar ist, sondern auch von sehr kurzen Anheiz- und Abkühlzeiten.“ Das kommt dem Nutzungskonzept entgegen, erklärt Florian Stolz. Nicht zu jeder Zeit werde das Haus ausgebucht sein. Künftig sollen vor allem Vereine, aber auch Familien und andere Gemeinschaften das Haus mieten. „Zu günstigen Konditionen können Einschulungen, Weihnachtsfeiern oder runde Geburtstage gefeiert werden. Das Haus steht Skat- oder auch Strickrunden zur Verfügung“, meint Florian Stolz. Nun wartet der Vorstand auf die Solaranlage, die in wenigen Wochen auf das Dach montiert werden soll.
Anette Pröber , Diplom-Journalistin , 01723262318

 

 

 

Erneuerung der Straßendecke in der Plater Straße

 

   

Herbst

Herbst auf dem Dreesch

Herbstspaziergang durch Neu Zippendorf

  

 

 

 

 

 

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »

StadtteilZeitung

Weiter Informationen können sie in unserer Stadtteilzeitung "Schweriner Turmblick" nachlesen.

www.turmblick-schwerin.de

Stadtteilmanagement

Aktuelle Informationen für die Stadtteile Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz.

www.dreesch-schwerin.de

 

nach oben