Dreesch-Schwerin

Sie sind hier:   Startseite 2021-2029 2021 Februar

Februar

  Infobrief Stadtteilmanagement Neu Zippendorf Mueßer Holz

 

 

Besseres Image, mehr Handel

Perspektiven für den Dreesch: Experten-Ratschläge sollen beherzigt werden

Christian Koepke

Schwerin

Im Mueßer Holz und in Neu Zippendorf wünschen sich die Menschen mehr Ärzte, eine bessere Ausstattung der Spielplätze, zusätzliche Freizeitangebote, weitere Orte für die Jugend und einen kleinteiligeren Einzelhandel. Das ergab eine Umfrage unter Bewohnern, die Sozialwissenschaftler für das neue Integrierte Stadtentwicklungskonzept durchgeführt haben. Weiteres Ergebnis der Untersuchung, die jüngst in einer Online-Diskussion vorgestellt wurde: Wer sich mit dem Gedanken an einen Wegzug aus den Plattenbaugebieten trage, fühle sich unsicher und durch das negative Image der Stadtteile stigmatisiert, so die Experten von der Brandenburgischen Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung.

Jede Menge Aufgaben also für die neuen Quartiersmanagerinnen Sara Köhler und Anne-Katrin Schulz, deren Rolle auch in der Diskussion zur künftigen Entwicklung vom Mueßer Holz und Neu Zippendorf hervorgehoben wurde. Und die beiden Stadtteilmanagerinnen wissen schon, wo sie zuerst ansetzen wollen. „Wir werden das Gespräch mit den Wohnungsgesellschaften suchen, um weitere Räume für den Einzelhandel zu finden“, kündigt Anne-Katrin Schulz an. Außerdem solle mit neuen Ideen am Image der Stadtteile gefeilt werden. Bei ihrem Tun möchten Schulz und Köhler ausdrücklich die Bewohner mitnehmen. „Drei Viertel der Befragten haben in der Umfrage gesagt, dass sie den Wunsch haben, im Mueßer Holz und in Neu Zippendorf wohnen zu bleiben“, betont Sara Köhler. So wollen die Stadtteilmanagerinnen Begegnungs- und Teilhabemöglichkeiten schaffen, die Menschen zum Mitmachen motivieren.

Bei der weiteren Entwicklung in Neu Zippendorf und im Mueßer Holz müssten soziale Angebote und bauliche Maßnahmen miteinander verbunden werden, fordern die Wissenschafter von der Beratungsgesellschaft. Dabei solle sich die Stadt auf drei Zentren konzentrieren, den Berliner Platz, den Keplerplatz und die Hegelstraße. Als konstruktiv bezeichnete die Ortsbeiratsvorsitzende vom Mueßer Holz, Gret-Doris Klemkow, die Vorschläge der Experten. Ziel müsse sein, die Stadtteile weiter zu beleben, sagt Neu Zippendorfs Ortsbeiratschef Reinhard Bonin.

 

Dreesch-Spaziergang

Bilder von Hanne Luhdo.

 

 

 

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »

StadtteilZeitung

Weiter Informationen können sie in unserer Stadtteilzeitung "Schweriner Turmblick" nachlesen.

www.turmblick-schwerin.de

Stadtteilmanagement

Aktuelle Informationen für die Stadtteile Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz.

www.dreesch-schwerin.de

 

nach oben